WWF Patenschaft - Neues aus Afrika

Sehr geehrte Kunden,

die Bestände der afrikanischen Waldelefanten sind innerhalb von rund 30 Jahren um etwa 86 Prozent eingebrochen, sodass keine 100.000 Tiere mehr übrig sind. Alleine zwischen 2010 und 2018 fielen etwa 157.000 Elefanten Wilderen zum Opfer. Dadurch starben mehr Elefanten als geboren wurden und die Bestände schrumpften kontinuierlich. Der Antrieb für die illegale Jagd ist das große Geld, dass sich mit Elfenbein verdienen lässt.

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Im Dzanga-Sangha-Schutzgebiet, wo etwa 700 Waldelefanten heimisch sind, ist es mit Ihrer Unterstützung gelungen, den Bestand stabil zu halten. Denn durch Ihre Aufträge ermöglichen Sie uns einen Teil des Gewinns an den WWF zu spenden und tun somit indirekt etwas Gutes. Herzlichen Dank.

Quelle: WWF

Ein/Ausklappen